Direkt zum Inhalt
A (3) | B (4) | C (5) | D (3) | E (6) | F (1) | G (1) | H (1) | I (7) | K (5) | L (1) | M (4) | P (2) | R (6) | S (5) | T (6) | Z (5)
Enddarm

Umfasst die letzten 20 cm Darm vor dem Darmausgang am After. Der Enddarm wird unterteilt in Mastdarm und Analkanal.

Endoskop

Schlauch- bzw. röhrenförmiges medizinisches Instrument mit Licht und Kamera für diagnostische und operative Massnahmen in Körperhöhlen und Hohlorganen, z.B. zur Untersuchung von Speiseröhre, Magen und Darm

Endoskopie

Betrachtung von Körperhöhlen und Hohlorganen mit Hilfe eines schlauchförmigen medizinischen Instruments (Endoskop). Die Endoskopie wird auch als (je nach untersuchtem Organ z.B. Magen- bzw. Darm-) Spiegelung bezeichnet und kann neben dem Einsatz bei Diagnose und Nachkontrollen auch bei Operationen eingesetzt werden.

Entzündungsmediator

Biochemische Substanz, die eine Entzündungsreaktion einleiten bzw. aufrechterhalten kann (Entzündungsbotenstoff).

Erhaltungstherapie

Vorsorgliche (präventive) medikamentöse Behandlung über mehrere Jahre oder lebenslang, um das Wiederauftreten von Symptomen (Rezidiv) zu verhindern.

Extraintestinal

ausserhalb des Darms gelegen